Forschungsgruppe Lateinamerika

Die Forschungsgruppe Lateinamerika (Oktober 2017 bis Juni 2020) ist unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Ulrich Brand und Koordination von Ingrid Fankhauser, MA am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien angesiedelt. Sie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) finanziell unterstützt. Ein wissenschaftlicher Beirat arbeitet Strategien aus und trägt dazu bei, die Lateinamerika-Forschung in der Wissenschafts-Community zu fördern.

Das Ziel der Forschungsgruppe Lateinamerika ist, gemeinsam mit anderen Einrichtungen in Österreich der wandelnden Rolle des Subkontinentes durch Transformations- und Globalisierungsprozesse gerecht zu werden und sich zu einer der führenden Einrichtungen für Wissensproduktion, Wissensvermittlung und kulturelle Übersetzungen der Disziplin „Lateinamerika“ entwickeln. Es soll eine Forschungsstrategie ausgearbeitet, Analysen und Forschungen sowie Kolloquien, Vorträge und öffentliche Veranstaltungen zu Lateinamerika koordiniert und intensiviert, die Kommunikation über und zwischen wissenschaftlichen Aktivitäten sichtbar gemacht sowie der Austausch mit internationalen Netzwerken gefördert werden.

In den letzten Jahren war Lateinamerika neben den politischen Entwicklungen auch Ort und Ausgangspunkt einiger der spannendsten wissenschaftlichen Debatten und Theorieentwicklungen kritischer Sozialforschung. Um sich darüber systematisch auszutauschen, wurde das Lateinamerika-Kolloquium geschaffen. Dabei sollen aktuelle Diskussionen und die Wiederentdeckung älterer Debatten mit Konjunkturanalysen verbunden werden, eigene Forschungen präsentiert sowie Gastvortragende eingeladen werden.

Neben der Intensivierung von Forschung und wissenschaftlichem Austausch wurden in den Jahren 2018 und 2019 jeweils fünf Stipendien für lateinamerikanische ForscherInnen im Rahmen des Etta Becker-Donner-Programms gefördert und in Kooperation mit dem Österreichischen Lateinamerika-Institut abgewickelt. Weiters wurde die Jahrestagung der österreichischen Lateinamerika-Forschung in Strobl am Wolfgangsee in Kooperation mit der Lateinamerikaforschung Austria und dem Österreichischen Lateinamerika-Institut organisiert.

Projektdauer:  2017–2020

Kontakt:
Ingrid Fankhauser
Institut für Politikwissenschaft
T +43-1-4277-49425
ingrid.fankhauser@univie.ac.at


UNIVERSITÄT WIEN

Institut für Politikwissenschaft

210108 SE M4: Internationale Politik und Entwicklung (2020W)
Aufstand und Protest: Soziale Bewegungen in Lateinamerika
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=210108&semester=2020W

210105 VO M4: SpezialVO Internationale Politik und Entwicklung (2020W)
Einführung in die sozialwissenschaftliche Lateinamerikaforschung
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=210105&semester=2020W

210055 SE BAK9: Politische Theorien und Theorienforschung (2020W)
Political Theory from a Latin American Perspective (engl.)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=210055&semester=2020W

Sozialwissenschaften

400002 FK Latin America: Recent theoretical and empirical development
(2020W)
5.00 ECTS, SPL 40 – Doktoratsstudium Sozialwissenschaften
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=400002&semester=2020W

Institut für Kultur- und Sozialanthropologie

240096 VO VM3 / VM4 – Einführung in die Lateinamerikanistik (2020W)
mit Schwerpunkt auf Intersektionalität und natürliche Ressourcen
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240096&semester=2020W

240111 VO+UE VM1 / VM4 – Politische Authentizitäten des Südens (2020W)
Der neue lateinamerikanische Konstitionalismus
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240111&semester=2020W

240040 SE Bachelorseminar: Theoretische Diskurse (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240040&semester=2020W

240018 VS Interkulturalität und Wissensdialog als Grundlage für eine
Nachhaltige Entwicklung (3.2.3) (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240018&semester=2020W

030336 SE Interkulturelles Strafrecht (2020W)
für Diplomand*innen und Dissertant*innen
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=030336&semester=2020W

240002 VO STEOP: Einführung in die Kultur- und Sozialanthropologie:
Themenfelder – Fallbeispiele – Theorien (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240002&semester=2020W

240105 VO+UE VM1 / VM2 – Rohstoffe und Entwicklung (2020W)
Nachhaltige Entwicklung auf Basis von Rohstoffen: Debatten, Konflikte,
Strategien
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240105&semester=2020W

240064 VO Schwerpunktvorlesung: Bildung und ungleiche Entwicklung
(2020W)
Globale Konvergenzen & Divergenzen in der Bildungswelt
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240064&semester=2020W

240118 VO+UE VM4 / VM6 – Post-development theories and the question of
alternatives (2020W)
a view from Latin America
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240118&semester=2020W

Institut für Romanistik

110289 SE Medienwissenschaftliches Seminar (BA) – Spanisch (2020W)
Mi casa es su casa – Haus und home im lateinamerikanischen und
spanischen Film
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=110289&semester=2020W

110058 VO Landeswissenschaftliche Vorlesung (BA/MA) – Portugiesisch
(2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=110058&semester=2020W

110078 PS Erweiterungsmodul Sprachwissenschaftliches Proseminar –
Portugiesisch (2020W)
A gramaticografia da língua portuguesa
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=110078&semester=2020W

110124 VO Medienwissenschaftliche Vorlesung (BA/MA) – Spanisch (2020W)
Historia del cine español
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=110124&semester=2020W

110135 SE Medienwissenschaftliches Seminar (MA) – Spanisch (2020W)
Las Tres Bes – Buñuel, Bardem, Berlanga
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=110135&semester=2020W

110155 VO STEOP: Grundmodul Medienwissenschaftliche Vorlesung – Spanisch
(2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=110155&semester=2020W

110059 UE Erweiterungsmodul Literaturwissenschaftliche Übung – Spanisch
(2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=110059&semester=2020W

110205 VO Erweiterungsmodul Literaturwissenschaftliche Vorlesung –
Spanisch (2020W)
Bestiarios
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=110205&semester=2020W

Institut für Geschichte

070037 VO Vorlesung – Amerika 1770-1870 (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=070037&semester=2020W

070062 UE Guided Reading Zeitgeschichte – Korporatismus im 20.
Jahrhundert (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=070062&semester=2020W

070216 SE Forschungsseminar Globalgeschichte – Die Habsburgermonarchie
(2020W)
als Labor der Globalgeschichte
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=070216&semester=2020W

Internationale Entwicklung

240064 VO Schwerpunktvorlesung: Bildung und ungleiche Entwicklung
(2020W)
Globale Konvergenzen & Divergenzen in der Bildungswelt
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=240064&semester=2020W

Soziologie

230010 UE Grundlagen Theorie („Klassiker*innen lesen“) (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=230010&semester=2020W

Biologie

300241 VO Tropische Ökosysteme Süd- und Mittelamerikas (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=300241&semester=2020W

Musikwissenschaft

160055 VO Afroamerikanische Musikformen (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=160055&semester=2020W

160019 VO Einführung in die Ethnomusikologie (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=160003&semester=2020W

160019 VO Einführung in die Ethnomusikologie (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=160019&semester=2020W

Translationswissenschaften

340178 VO Text und Kultur 1 Spanisch (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=340178&semester=2020W

340295 UE Diskursanalyse und Textdesign für unterschiedliche
Textfunktionen, Textsorten und Medien Spanisch (2020W)
https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=340295&semester=2020W

2019

Call: Finanzieller Zuschuss für Teilnahme an Tagung/Konferenz mit Lateinamerikabezug

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen (Prae/Post Doc) in der Junior Research Group Food for Justice / Freie Universität Berlin
Bewerbungsfrist: 26. August 2019
https://stellenticket.fu-berlin.de/de/offers/67796/
https://stellenticket.fu-berlin.de/de/offers/67798/

________________________________________________________________________

Im Rahmen des Stipendienprogrammes werden Master- und PhD-Studierende aus außereuropäischen Entwicklungsländern mit Teilstipendien unterstützt.
Bewerbungsfrist: 31. Juli 2019
https://www.aai-salzburg.at/de_news_704.htm

_________________________________________________________________________

XIX Congreso de la Federación Internacional de Estudios de América Latina y el Caribe (FIEALC) 24 – 28 de junio, 2019

_________________________________________________________________________

Convocatoria / Simposio: Literaturas hispánicas hoy /Universidad de Zagreb / Dubrovnik 1 – 3 de julio, 2019

_________________________________________________________________________

Convocatoria: XX Congreso de la Asociación Internacional de Hispanistas (AIH) Universidad Hebrea de Jerusalén      7-12 de julio, 2019.

_________________________________________________________________________

Etta Becker-Donner-Stipendienprogramms von 6. Dezember 2018 bis 1. Februar 2019

_________________________________________________________________________

Convocatoria XX Congreso de la Asociación Internacional deHispanistas (AIH), organizado por la Universidad Hebrea de Jerusalén,que se celebrará entre el 7 y el 12 de julio de 2019.

_________________________________________________________________________

Convocatoria XIX Congreso de la FIEALC (Federación Internacional deEstudios de América Latina y el Caribe), que tendrá lugar en laUniversidad de Szeged (Hungría) entre 24 y 28 de junio de 2019.

_________________________________________________________________________

Convocatoria XIX Congreso de la FIEALC (Federación Internacional de  Estudios de América Latina y el Caribe), que tendrá lugar en la  Universidad de Szeged (Hungría) entre 24 y 28 de junio de 2019.

_________________________________________________________________________

Convocatoria Simposio „Literaturas hispánicas hoy“, que se celebrará entre el 1 y 3 de julio de 2019 en Dubrovnik, en el Centro de EstudiosAcadémicos Avanzados de la Universidad de Zagreb.

_________________________________________________________________________

CFA para diversos formatos de investigación del CALAS (= Centro MariaSibylla Merian de Estudios Latinoamericanos Avanzados en Humanidades y Ciencias Sociales), Universidad de Guadalajara (México), que iniciarán apartir de 2019.

_________________________________________________________________________

CFA Internationales Graduiertenkolleg | International Research TrainingGroup   „Temporalities of Future in Latin America: Dynamics ofAspiration and Anticipation“   Lateinamerika-Institut, FU Berlin

_________________________________________________________________________

CfA Maria Sibylla Merian Center for Advanced Latin American Studies in the Humanities and Social Sciences

_________________________________________________________________________

CALL: 60 Jahre Kubanische Revolution – Kontinuität und Wandel

_________________________________________________________________________

CALL: Afrontar las crisis: Perspectivas Transdisciplinarias desde América Latina

__________________________________________________________________________

CALL FOR WORKSHOPS 35. Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerikaforschung 17. – 19. Mai 2019

__________________________________________________________________________

Call for Abstracts für den Congresso Internacional Povos Indígenas da América Latina (CIPIAL) in Brasilien

__________________________________________________________________________

Call for Papers, Sessions and Workshops for the 2nd Austrian Conference on International Resource Politics: „Resources for a social-ecological transformation“

___________________________________________________________________________

Call for Panels: „Zukunft heute/gestern/morgen: Zukunftsvisionen in den Amerikas“ (12. bis 14. Juni 2019)

__________________________________________________________________________

CONVOCATORIA II CONFERENCIA DE ESTUDIOS EUROPEOS, 4.-6. Dezember 2018, La Cátedra Jean Monnet de la Universidad de La Habana (Havanna/Kuba)

_________________________________________________________________________

Postdoc Positions at the International Center for Development and Decent Work (ICDD) in the Social or Agricultural Sciences (for Citizens from ODA Recipient Countries)

__________________________________________________________________________

Einreichung von Ideen für Drittmittelanträge zur Finanzierung der Antragserstellung

In diesem Kontext werden für 2018 und 2019 jeweils 3 Werkverträge zu je € 2.000,- ausgeschrieben, um lateinamerikarelevante Drittmittelanträge bei Forschungsförderern zu stellen.

___________________________________________________________________________

Reisekosten für Tagungs- und Konferenzteilnahmen

In Österreich lebende Lateinamerika-ForscherInnen können Zuschüsse für die Teilnahme an internationalen wissenschaftlichen Tagungen und Konferenzen mit LAC-Bezug beantragen.

 

Convocatoria temática para postulación de artículos 2018-2

Tema: Elecciones 2018 en América Latina

2019

4. – 11. April: Veranstaltungsreihe Conquista. Das indigene Mexiko 500 Jahre nach der europäischen Invasion

6.April 2019, 14:30: Eröffnungsveranstaltung zu „Konquista. Eine Woche des Gedenkens an den Beginn des kolonialen Zeitalters in Mexiko“

9.April – 16.Juli: Impulsvorträge „Begegnungen mit Lateinamerika“

27. April, 15:00: Lecture Series „The Jaguar Talks: The School of the Jaguar“

06. Mai, 14:00: Die Irokesen-Verfassung – über 800 Jahre alt, noch immer Zukunftsmodell: Was kann die Zivilgesellschaft davon lernen?

07. Mai, 18:00: Armin Schwegler: Linguistics and Population Genetics (DNA): /Reconstructing the (Linguistic) Origins of Latin America‘s Black Populations

09. Mai, 19:00: Vortrag Tobias Kraft (Berlin): Reise – Tagebuch – Edition. Alexander von Humboldts Forschungsreisen im Zeichen ihrer Edition.

15. Mai 2019, 9:15: „La trilogía ibérica de Bigas Luna“ – Vortrag von Prof. Dr. Santiago Fouz (Durham University) 

15. Mai 2019, 11:15: „El cine cubano y sus vínculos con el western“, Vortrag von Prof. Dr. Rafael Acosta / Havanna, Kuba (Universidad de las Artes / Universidad de La Habana)

16. Mai 2019, 19:00: Das Erbe von Bigas Luna // Homenaje a Bigas Luna

05. Juli 2019, 9:30-13:00: Workshop „La lucha por la democracia – Brasil y México“

07. Oktober 2019, 13:00 – 15:30: Räumliche Kolonialität, Beziehungen zwischen Gesellschaft und Natur und multiple Gewalt(en) im lokalen und globalen Spektrum

09. Oktober 2019, 16:30 – 18:00: ¿De la Periferia al Centro de la Guerra Fría Global? Checoslovaquia en América Latina 1948-1989

10. Oktober 2019, 18:00: The Fight against Corruption in Latin America – Advancements, Challenges and Drawbacks

15. Oktober 2019: 18:30: Eine Bank für das „gute Leben – el buen vivir“: Die Mapuche-Sparkasse „Küme Mogen“ in Chile

24. Oktober 2019, 19:00: Quo vadis Brasilien?

11. November 2019, 17:00 -18:30: La apuesta de la sostenibilidad de la vida en Colombia en el entorno académico

12. November 2019, 18:30: Bolivien – quo vadis?

21.November 2019, 18:30 – 21:00 Uhr: FORO urgente para Latinoamérica: ¿Que está sucediendo en Latinoamérica? ¿Cómo solidarizarse desde Austria?

25. November 2019: 17:30 – 21:00 Uhr: Tagung gegen Gewalt an Frauen – Jornada contra la violencia hacia las Mujeres. 

26. November 2019, 19:00: „Die Welt im Zenit“

2018

22. Februar 2018, 18-20 Uhr:  Buen Vivir und die Rechte der Natur 

8. März 2018, 19-21 Uhr: Buchpräsentation: Los Guaraní – persecución y resistencia

09.-10. März 2018: Seminar: Veränderungen und Kontinuitäten der US-Mexiko Beziehungen unter Trump  

14. Mai 2018, 16:00 Uhr: Colombia – entre la adversidad y la esperanza

15. Mai 2018, 18:30 Uhr: Marx(ism) in Latin America

16. Mai 2018, 12:00 -14:00: Natural Resources in Cuba

6. Juni 2018: The UN Sustainable Development Goals: How do they frame social relations between the European Union (EU) and Latin America and the Caribbean (LAC)?

14. Juni 2018, 19:00 bis 21:30: Indigene wählen – verboten? Das indigene Mexiko und die Wahlen 2018

26. Juni 2018, 19:00 bis 21:00: Podiumsdiskussion: Nicaragua 2018 – Von der Repression zur Implosion

9. Juli 2018: América Latina & el Caribe – Debates actuales y una mirada hacia el Sur

11. September 2018, 19.00 Uhr: Ausstellungseröffnung: El derecho ajeno I Das Recht des Anderen

17. September 2018, 18:00 Uhr: Round Table-Gespräch mit  Daniel Gaio, Sekretär für Umweltfragen des brasilianischen Gewerkschaftsdachverbands CUT

18. September 2018, 15.30 – 17.30 Uhr: LGBTI: Lateinamerika als Vorbild? Vortrag und Diskussion mit Fanny Gómez-Lugo

20. September 2018: Theaterstück Memor-ando a Zarea / Gedenken an Zarea mit anschließendem Konversatorium

 29. September 2018: Transformación: Perspectivas para Latinoamérica

03. Oktober 2018: Brasilien am Scheidepunkt – hat die Demokratie eine Chance?

10. November 2018: Patricia Gualinga: Die Welt im Zenit 

13. November 2018: IPW-Lecture Pablo Solon

2019

22. – 23. Februar 2019: 60 Jahre Kubanische Revolution: Kontinuität und Wandel / Augsburg

28. Februar – 2. März 2019: Konferenz: „Resources for a social-ecological transformation“

17. – 19. Mai 2019: Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerika-Forschung / Encuentro Anual de investigadores latinoamericanistas de Austria(Strobl/Wolfgangsee/Austria)

24. – 25. Mai 2019: Lateinamerika im Fokus: Politischer Wandel, Wirtschaftsentwicklung und Institutionen“ evangelische Akademie, Bad Boll

24. – 27. Mai 2019: XXXVII International Congress of the Latin American Studies Association (Boston/USA)

12. – 14. Juni 2019: „Zukunft heute/gestern/morgen: Zukunftsvisionen in den Amerikas“ 

24. – 28. Juni 2019: XIX Congreso de la Federación Internacional de Estudios de América Latina y el Caribe (FIEALC)

01.- 03. Juli 2019: Convocatoria / Simposio: Literaturas hispánicas hoy / Universidad de Zagreb / Dubrovnik

03.- 05. Juli 2019: Congresso Internacional Povos Indígenas da América Latina 

07. – 12. Juli 2019: XX Congreso de la Asociación Internacional de Hispanistas (AIH) / Universidad Hebrea de Jerusalén

25. – 27. Juli 2019: 22ND INTERNATIONAL CONFERENCE ON CONCEPTUAL HISTORY „BEYONDBORDERS: CONCEPTUALIZING BOUNDARIES, CROSSINGS AND DISRUPTIONS“
Proposal Deadline: May 12, 2019

29. – 31. Juli 2019: 9º Congreso Internacional del Consejo Europeo de Investigaciones Sociales de América Latina (CEISAL)

13.-16. August 2019: Congreso Internacional “1519: Contactos y conexiones”

21.-23. August 2019: Conference “Affects. Borders. Biopolitics“

27.-31. August 2019: IUAES 2019 Inter-Congress “World Solidarities“

10. – 11. Oktober 2019: Lateinamerika-Tagung: Korruption und Staatsumbau in Lateinamerika und der Karibik

24. – 25. Oktober 2019: The Nicaraguan Revolution (1979). Perspectives from Global History

14.-15. November 2019: Latin American Literary Studies Association Conference

20.-22. November 2019: 3. Internationale Stadtforschungskonferenz: CARE – Cities. Action. Research and Education

06. Dezember 2019: Challenges for Latin America in the Age of Globalisaiton

2018

12.-13. April 2018: Congreso Internacional del CALAS „Perspectivas de los jóvenes frente a las crisis. Identidad, violencia, desigualdad social y medio ambiente“ (Guadalajara) 

 03.- 04. Mai 2018: 4th Annual Conference of the UCL Americas Research Network (Berlin)

18. – 20. Mai 2018: 34. Jahrestagung der Österreichischen Lateinamerikaforschung (Strobl am Wolfgangsee/Österreich)

23. – 26. Mai 2018: Latin American Studies Association (LASA) (Barcelona/Spanien)

25. – 27. Mai 2018: Passauer LateinAmerikagespräche (Passau)

 04. – 06. Juni 2018: Congreso del 2018 de la Aisi   (Associazione Italiana Studi Iberoamericani) (Venedig)

04. – 09. Juni 2018:Caribbean Studies Association (CSA ) (Havanna)

07. – 09. Juni 2018: ADLAF-Tagung, Fußball und Gesellschaft in Lateinamerika (Berlin)

22.-24. Juni 2018: Tagung Menschenrechte in Lateinamerika

10.-11. Juli 2018: Pensar la coyuntura política en América Latina desde las sensibilidades del pueblo – modos de vida, subjetividades y vida cotidiana bajo el ciclo progresista y hoy.

15. – 20. Juli 2018: Conferencia Internacional de Americanistas (ICA) (Salamanca/Spanien)

06. September 2018: Congreso Inaugural del CALAS „El pensamiento social latinoamericano frente a la idea de crisis“ (Guadalajara)

11.-13. Oktober 2018: RELAJU-Konferenz in Chile

18. – 19. Oktober 2018: 2nd International conference of the Black Americas Network (Bielefeld)

18. – 19. Oktober 2018: 4. Friedrich Katz Konferenze an der Universität Wien

 14. – 16. November 2018: IV Jornadas de Estudios de América Latina y el Caribe (Buenos Aires)

19. – 23. November 2018: CLACSO, „Primer Foro Mundial del Pensamiento Crítico“ (Buenos Aires)#

 04.-06. Dezember 2018: II CONFERENCIA DE ESTUDIOS EUROPEOS, La Cátedra Jean Monnet de la Universidad de La Habana (Havanna/Kuba)

________________________________________________________________________________________________

2017

 07. – 09. November 2017: Congreso Nacional RELAJU, Sección Peru

23. – 24. November 2017: Cologne Latin America Symposium (CLAS), (Köln)


Boos, Tobias/Brand, Ulrich (2019): State Transformation in Latin America: Theorizing and Periodizing Post-Colonial Entanglements. In: Center for InterAmerican Studies (Hg.): Rethinking the Americas. Volume Political Economy and Governance. Farnham: Ashgate Publishing (forthcoming).

Huber, Werner/Schaber, Daniel/Weissenhofer, Anton (2019): Die Tropenstation La Gamba. Im Regenwald der Österreicher. Wissenschaftlicher Bericht (1993 – Jänner 2019). Verein zur Förderung der Tropenstation La Gamba: Wien.

Kastner, Jens (2019): Kunst, Kampf und Kollektivität. Die Bewegung Los Grupos im Mexiko der 1970er-Jahre. Berlin: edition tranvia.

Stimmer, Gernot (2019): Die Außenbeziehungen der EU. Politik, Ökonomie, Sicherheit, Kultur. Ring Österreichischer Bildungswerke: Wien.

Türschmann, Jörg/ Hausmann, Matthias (Hg.) (2019): Cine global – literatura universal. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang. (forthcoming)

Türschmann, Jörg/ Hausmann, Matthias (Hg.) (2019): La literatura argentina y el cine – El cine argentino y la literatura. Frankfurt am Main, Madrid: Vervuert.

Zuckerhut, Patricia (2019): Pluriversale Verschränkungen kosmozentrischer und egozentrischer Ontologien der maseualmej im  mexikanischen Cuetzalan. In: Special Issue: Rosa Luxemburg, Imperialism and the Global South. JEP – Journal für Entwicklungspolitik XXXV (1), 65-91.

2019

Ulrich Brand im Interview zum Machtkampf in Venezuela: Ein Präsident zu viel.

Ulrich Brand im Ö1 Mittagsjournals: „Venezuela: Guaido hat Opposition geeint“ über die aktuellen Geschehnisse in Venezuela.

Ulrich Brand im Gespräch zu dem aktuellen Machtkampf in Venezuela

Nueva Sociedad/Jänner-Februar 2019: Ulrich Brand, Markus Wissen: Nuestro bonito modo de vida imperial Cómo el modelo de consumo occidental arruina el planeta

ORF Zeit im Bild – ZIB1/2. Jänner 2019: Erwartungen an Brasiliens neuen Präsidenten, TV-Beitrag mit Kurzstatement von Ulrich Brand (in der ORF Tvthek abrufbar bis 09.01.2019)

SWR Aktuell/24.Jänner 2019: Ulrich Brand im Gespräch zu dem aktuellen Machtkampf in Venezuela zwischen Guaido und Maduro

Tiroler Tageszeitung, 24.01. 2019: Tobias Boos im APA Interview zur aktuellen Situation in Venezuela

Die Presse, 24.01. 2019: Tobias Boos im Interview: Dann drohen „bürgerkriegsähnliche Zustände“ in Venezuela.

Ö1 Mittagsjournal, 24.01.2019: Ulrich Brand spricht im Beitrag des Ö1 Mittagsjournals „Venezuela: Guaido hat Opposition geeint“ über die aktuellen Geschehnisse in Venezuela.

Vorarlberger Nachrichten, 29.01. 2019: Ulrich Brand im Interview zum Machtkampf in Venezuela: Ein Präsident zu viel.

Tiroler Tageszeitung, 04.02. 2019: Tobias Boos im APA Interview zur aktuellen Situation in Venezuela:

ZIB2/4. Februar 2019: Ralf Leonhard im Interview zur aktuellen Situation in Venezuela:

Salzburger Nachrichten, 05.02. 2019: Tobias Boos im APA Interview zur aktuellen Situation in Venezuela

Tiroler Tageszeitung, 05.02. 2019: Tobias Boos im APA Interview zur aktuellen Situation in Venezuela:

Ö1/18.02.2019. Patrizia Zuckerhut im Interview. Sendereihe „Betrifft: Geschichte.“ Der Untergang des Aztekenreiches. Cortés bricht zur Eroberung Mexikos auf.

Der Standard, 14.03. 2019: Isabella Radhuber im Interview: Venezuela schlecht-Bolivien gut. Ein grosses Problem haben beide.

Wienerzeitung, 14.03 2019: Isabella Radhuber im Interview zu Bolivien. Evo Morales: Noch immer an der Macht.

Radio Wien, 18. 03 2019: Ulrich Brand zu Gast bei Ingrid Rehusch in der Sendereihe „Menschen im Gespräch“

Kurier-online, 3.5.2019: Venezuela, Interviews mit Rene Kuppe und Tobias Boos

ORF ZIB 2, 8.7..2019: Machtkampf in Venezuela geht weiter

Wiener Zeitung, 26.10.2019, Interview mit Tobias Boos: Argentiniens konservatives Experiment ist vorbei

Ö1 Journal Panorama, 31. 10 2019: Korruption in Lateinamerika. Geißel und Schmiermittel. Beitrag von Ralf Leonhart zur Tagung „Korruption und Staatsumbau in Lateinamerika“

ORF ZIB 2, 5.11.2019, Proteste in Chile/Ecuador, Interbiew mit Tobis Zortea

ZIB2, 11.11.2019: Bolivien, Interview mit Ursula Prutsch

Ö1 Mittagsjournal, 11.11.2019: „Bolivien nach Morales-Rücktritt“ mit einem Interview von Isabella Radhuber

ZIB-Nacht, 15.11.2019: Interview zu Protsetsen in Lateinamerika mit Ulrich Brand

Weltjournal, 20.11.2019: Turbulenzen – Lateinamerika im Umbruch

Weltjournal, 20.11.2019: Kuba – Revolution im Ausverkauf

Standard-online, 21.11.2019, Brasilien und Jair Bolsonaro, Interview mit Ursula Prutsch

STANDARD-online, 22.11.2019, Bolivien

 

_______________________________________________________________________________________________

2018

Die Presse: Lateinamerika: Gegensätze, Spannungen und viel Potenzial

Wiener Zeitung: Ein Wahlkampf ohne Guerilla

Wiener Zeitung: „Opposition hat keine Möglichkeiten“

Der Standard: Ein Fluss mit Persönlichkeiten

Wiener Zeitung: Ein Referendum als Blankoscheck

Neues Deutschland: Ein Ja mit Bedingungen. Alejandra Santillana über die Volksbefragung in Ecuador aus Sicht der sozialen Bewegungen

Wiener Zeitung: Die harte Hand steht wieder zur Wahl

Vorarlberger Nachrichten: „3 Fragen 3 Antworten“ mit Ingrid Fankhauser über den Machtwechsel in Kuba

Neues Deutschland: Die Linke braucht keine CaudillosAlberto Acosta über Rechtsruck, Fehler der Linken und ihren Neuanfang in Lateinamerika

Wiener Zeitung: Ulrich Brand im Interview zum Regierungswechsel in Mexiko

La mar en coche: Clinamen: Modo de vida imperial. Interview in Argentinien mit Urlich Brand.

TAZ: Ulrich Brand im Interview: Wir müssen Freiheiten bewusst einschränken. Um eine Gesellschaft ohne Wachstum zu erreichen, muss das Wirtschaftssystem grundlegend umgebaut werden

Ö1: Isabella Radhuber im Interview: Der ewige Kolonialismus. Zur Plünderung des Südens.

Radio Attac: Ulrich Brand im Interview: Radikale Alternativen. Warum man den Kapitalismus nur mit vereinten Kräften überwinden kann.

Süddeutsche: Zum Beispiel Kolumbien. Gastkommentar von Ulrich Brand

Der Standard: Globalisierungsforscher Brand: „Es bedarf deutlich höherer Steuern auf Flugreisen

Der Standard: Globalisierungsforscher Brand: Imperiale Lebensweise zerstört unser Klima.

Competence – Magazin für Wissen und Weiterbildung des Postgraduate Center der Universität Wien: Kooperation, Konkurrenz, Konflikt & Kompromiss, Round Table mit Ulrich Brand

Der Standard: Zur Lebendigkeit des Marx’schen Denkens, von Ulrich Brand

Falter: Van der Bellen tut nichts, Ulrich Brand im Gespräch über eine Alternative zum Kapitalismus, die Macht der Provokation und fette Autos.

Ö1: Radiokolleg: Die Figur des Arbeiters. Vom Working Class Hero zur anonymen Massenproduktion, Ulrich Brand.

Deutschlandfunk: Neues Buch: „Radikale Alternativen“, Ulrich Brand im Gespräch mit André Hatting

Medienportal uni:view: Demokratie auf Kosten der Umwelt, Gastbeitrag von Ulrich Brand

A & W Blog: Der sozial-ökologische Umbau kann nur mit einer starken Sozialpartnerschaft funktionieren, Blogbeitrag von Ulrich Brand

______________________________________________________________________________________________

2017

Wiener Zeitung: Die Kultur des Erdöls

Wiener Zeitung: Die zwei Realitäten Venezuelas

Der Standard: Interview mit Politikwissenschaftler Ulrich Brand

La Mar en Coche: Rafael Nahuel: el joven mapuche asesinado por la prefectura naval Argentina

Congreso Nacional Relaju Sección-Perú 2017

Wiener Zeitung: Ein äußerst klebriger Sumpf

FALTER: Imperiale Lebensweise. Zur Ausbeutung von Mensch und Natur in Zeiten des globalen Kapitalismus. Ulrich Brand.

RF Das Sachbuch-Quartett: Imperiale Lebensweise – zur Ausbeutung von Mensch und Natur, Vorstellung des Buchs „Imperiale Lebensweise“ von Ulrich Brand in Zusammenarbeit mit Markus Wissen.

Medienportal uni:view: Niemand weiß, wie es weiter geht, Interview mit Ulrich Brand zur Lage in Venezuela

Wiener Zeitung: Die Kultur des Erdöls, Ulrich Brand zur Rolle des Öls in Venezuela.

Der Standard: Die USA sind in der Klimapolitik nicht homogen. Interview mit Ulrich Brand